Isabelle Keller
slideshow_03.jpg

Projekte

Isabelle Keller Schmuck und Objekte

 

 
 

 

Bruchstücke

Schmuckkollektion mit selbst geschliffenen Rohsteinen. Den Steinen soll ihr ursprünglicher Charakter durch eine geradlinige Formgebung in rechteckigen oder quadratischen Formen mit mindestens einer rohen Bruchkante oder durch die natürlichen Kristallisationsformen erhalten bleiben.

Weiter >
 

 
 

 
 

 

Im Steinbruch (2010/2011)

Weiterentwicklung des Projektes „Dedicated to the Line“. Ein Besuch im Steinbruch ist der Ausgangspunkt für die Entwicklung von skulptural wirkenden Schmuckstücken, in deren Mittelpunkt der Stein steht.

Weiter >

 
 

 
 

 

Eigenart (2012)

Fotografien des Industriedenkmals Völklinger Hütte inspirierten mich zu fragmentarisch wirkenden Schmuckstücken.

Weiter >

 
 

 
 

 

Erde und die Leere des Weltalls (2014)

Die Schmuckobjekte meiner Abschlussarbeit zeigen ein Verwischen der Grenzenzwischen dem, was als real angenommen wird und der Fiktion, zwischen Vergangenem oder auch dem bereits Existierenden und der Zukunft, zwischen einfach und technisiert.
Steckverbindungen verdeutlichen die Verknüpfung der beiden Bereiche „Erde“ und der „Leere des Weltalls“, stellen einfach und präzise eine Verbindung her.
Titan als Material der Technik trifft auf die Naturmaterialien Leder und Birkenrinde, welche den Körper umschlingen. Die Technik ist meist nur eine Andeutung, eine Irritation.

Weiter >